Schmuck- & Edelsteinpreis

Der Wettbewerb

„Edelsteinschmuck aus Gold und Silber“, so lautete das Motto des ersten Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises im Jahre 1970. Der Deutsche Nachwuchswettbewerb bestand seine Feuertaufe 1989. Mit diesen beiden Wettbewerben möchte der Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie e. V. Schmuck und Edelsteinen mehr in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit rufen. Im jährlichen Wechsel steht entweder die „Schmuckbearbeitung in Verbindung mit dem Edelstein“ oder die „Edelsteinbearbeitung“ im Vordergrund.

Der Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie legt größten Wert auf eine hochkarätige, internationale Jury, die aus fünf bis sieben Juroren und Jurorinnen unterschiedlicher Fachrichtungen besteht. Die hohe Dotierung der ausgelobten Preise stellt für alle Teilnehmer einen zusätzlichen Anreiz dar, um am Wettbewerb teilzunehmen.

Durchaus gewollt ist, dass nicht lediglich ästhetisch und erfolgsversprechende Arbeiten eingesandt und prämiert werden, sondern auch jene, mit denen neue Wege beschritten werden und die der Entwicklung der Schmuck- und Edelsteingestaltung neue Impulse geben.

Die Idar-Obersteiner Schmuck- und Edelsteinwettbewerbe zählen zu zu den bedeutendsten internationalen Branchenwettbewerben – und deren Teilnehmer kommen aus der gesamten Welt. Für die gesamte Branche sind die Wettbewerbe ein einzigartiges Aushängeschild und zugleich eine hervorragende Werbemaßnahme mit internationaler Ausrichtung.

Die Ausschreibungsunterlagen und Wettbewerbsbedingungen können ab März eines Jahres beim Bundesverband bezogen werden. Bitte benutzen Sie dazu das bereitgestellte Kontaktformular.

IMPRESSIONEN AUS 2015


In der Bildergalerie erhalten Sie ein paar Impressionen vom Schmuck- und Edelsteinpreis 2015. Alle Gewinnerarbeiten der letzten Jahre finden Sie auch im Archiv.